Zurück
«Phoenix» – das neue Pionierfahrzeug der Feuerwehr Binningen

Am vergangenen Samstagnachmittag fand die diesjährige Hauptübung der Feuerwehr Binningen aufgrund der Covid-19 Pandemie nur im kleinen Rahmen unter den Feuerwehrangehörigen statt.



Grund zum Feiern gab es dennoch – zwei altgediente Feuerkameraden, Urs Weber und Reto Gräflin, durften als Göttis das neue Pionierfahrzeug auf den Namen «Phoenix» taufen.


Das Fahrzeug, ein Scania P360, gefertigt von der Firma Vogt AG, ist für Pionier-Einsätze und Technische Hilfeleistung ausgerüstet, bietet Platz für 8 Mann Besatzung. Ausgerüstet mit 4 Rollmodulen inkl. Stromversorgung, Seilwinde mit 20 Meter Kabel, Hydraulischer Rettungssatz, Hochleistungslüfter, diverse Werkzeuge und Kettensägen, Atemschutzgeräte, ebenso mit einem Lichtmast plus Powermoon-Rundumleuchte, Verkehrsmaterial und vielem Kleinmaterial.


Im Anschluss begrüsste Gemeinderat und Löschvorsteher Daniel Nyffenegger die Anwesenden und bedankte sich im Namen des Gemeinderates wie auch im Namen der Bevölkerung bei der ganzen Mannschaft für den grossen Einsatz. «Sie dürfen alle stolz sein auf Ihre Leis-tungen im Dienste der Binninger Feuerwehr, die Sie für unsere Binninger Einwohnerinnen und Einwohner jährlich erbringen.»


Im weiteren meinte er: «Der heutige Tag ist auch ein spezieller. Wir durften bereits die Taufe des neuen, auf modernstem Stand ausgerüstete Pionierfahrzeug miterleben, welches das «Alte», das 20 Jahre seinen Dienst getan hat, ersetzt. Für die Mannschaft ist die Anschaffung des Fahrzeuges einerseits eine Anerkennung für ihre Leistungen, andererseits aber auch eine Verpflichtung für die Zukunft, weiterhin das Beste bei Ernst- und Übungs-Einsätzen zu geben. Ich wünsche Ihnen allen weiterhin viel Freude bei der Binninger Feuerwehr und ein erfolgreiches, gesundes 2021.»


Rücktritt und Beförderungen 

Michael von Ins, der im Jahr 2015 zum Kommandanten der Feuerwehr Binningen ernannt wurde, tritt auf Ende Jahr zurück. Auf der Sitzbank, die er von seinen Feuerwehrkameraden geschenkt bekommen hat, soll er sich «ausruhen und erholen» können.


Zum neuen Hauptmann und Kommandanten wurde Oberleutnant Sebastian Dändliker und zum Oberleutnant und Kommandant-Stv Leutnant Samuel Grossen ernannt.


Im weiteren konnten 7 Rekruten zu Soldaten, 2 Soldaten zu Gefreiten, 6 Gefreite zu Korporalen, 2 Korporale zu Wachtmeister und Wachtmeister Tobias Goosens zum Leutnant und Zugführer befördert werden.


Einsatz-Statistik (1.1. bis 24.10.2020)

Die Feuerwehr Binningen rückte in dieser Zeit zu folgenden Einsätzen aus: 21 Brandbekämpfungen, 17 BMA unechte Einsätze, 1 Chemiewehr inkl. B-Einsatz, 12 Elementareinsätze, 3 Ölwehr und 20 Technische Hilfeleistungen.


Quelle: Binninger Anzeiger 38/2020


Bilder
Zurück