Zurück
Der Wintersturm «Burglind» verschonte auch Binningen nicht
Die Feuerwehr Binningen leistete am 3. Januar 2018 insgesamt 32 Einsätze.

Das Sturmtief «Burglind» erfasste im Verlauf des 3. Januars 2018 die ganze Schweiz und darunter auch die Gemeinde Binningen. Nach Auskunft
der Einsatzleit-Zentrale in Liestal war Binningen besonders stark betroffen. Der erste Alarm ging bei der Feuerwehr um 9.45 Uhr ein, wonach ein
umgestürzter Baum die Oberwilerstrasse versperrte.

Fast im Minutentakt gingen danach Meldungen über umgestürzte Bäume, weg gewehte Gegenstände und versperrte Verkehrswege ein. Die
Feuerwehr Binningen wurde insgesamt zu 32 Hilfeleistungen innerhalb von acht Stunden aufgeboten. Gemeinsam mit der Gemeindepolizei,
dem Werkhof sowie dem Förster wurden nach und nach alle Meldungen, nach Dringlichkeit sortiert, abgearbeitet. Priorität hatten die Verkehrswege
des Öffentlichen Verkehrs sowie die Hauptverkehrsachsen. Der Allschwiler Wald wurde für den Zutritt gesperrt.

Obwohl einige Bäume auf Hausdächern landeten und teilweise ganze Strassen versperrten, sind in Binningen glücklicherweise keine Personen
zu Schaden gekommen. Die Höhe der Sachschäden lässt sich noch nicht abschliessend beziffern.

Auch am Folgetag war die Feuerwehr Binningen an verschiedenen Orten im Einsatz, wobei sich die Lage jedoch merklich entspannte.

Quelle: Binninger Anzeiger 2/2018

Bilder
Zurück