Zurück
Feuerwehr Binningen: Rückblick 2014 und Zuwachs
2014 mehr technische Einsätze: Hubretter zum richtigen Zeitpunkt angeschafft

Mit 120 Einsätzen war das Jahr 2014 für die Binninger Feuerwehr ein normales Jahr. Durchschnittlich wurde jeden dritten Tag zu einer
Hilfeleistung aufgeboten. Neben Brandbekämpfungen waren zunehmend mehr technische Hilfeleistungen gefordert. Unterstützungseinsätze zu
Gunsten der Sanität von Patienten haben sich im vergangenen Jahr sogar mehr als verdoppelt. Hier kam vor allem der Hubretter (Spezial-
fahrzeug mit Rettungskorb, Hebe- und Drehleiter) zum Einsatz, der den schonenden und oftmals weniger schmerzhaften sowie risikoärmeren
Liegendtransport von Patienten ermöglicht. Dies erhöht je nach medizinischem Zustand des Patienten auch die Chancen auf eine raschere
Genesung. Rückblickend lässt sich festhalten, dass die Beschaffung des Hubretters zum richtigen Zeitpunkt getätigt wurde.
Im Vergleich zum Vorjahr war bei den Einsätzen zur Öl- und Chemiewehr ebenfalls fast eine Verdoppelung zu verzeichnen. Anschaulich wurde
so ein Einsatz für die Bevölkerung zum Beispiel am 6. November 2014, als die Strasse von Allschwil über den Kronenplatz bis nach Bottmingen
über die ganze Breite mit Öl verschmutzt war. Die restlichen Einsätze wie Wasserschäden oder umgeknickte Bäume hielten sich in Grenzen. Zu
erwähnen sind 2014 noch überdurchschnittlich viele Einsätze zur Rettung und Einsammlung von Bienenvölkern – es waren so viele, wie seit
20 Jahren nicht mehr.

10 neue Angehörige der Feuerwehr

Zuwachs erhielten wir an der jährlichen Rekrutierung, die jedes Jahr parallel zum Weihnachtsmarkt stattfindet. Es meldeten sich zehn neue
Personen für den Feuerwehrdienst an. Diese erfreuliche Resonanz dürfte an der hohen Attraktivität der Feuerwehr Binningen liegen, die sich
durch eine gute, von der Gemeinde zur Verfügung gestellte Ausrüstung und durch eine hoch motivierten Mannschaft auszeichnet, die
unermüdlichen Einsatz leistet. Am vergangenen Samstag hatten die neuen Angehörigen der Feuerwehr Binningen ihren ersten Ausbildungstag.
Die neuen Mitglieder (wovon einer bereits Feuerwehr-Erfahrung mitbringt), wurden über das Löschwesen in der Gemeinde informiert und mit
den ersten Handgriffen der Brandbekämpfung vertraut gemacht. Erfreulicherweise befinden sich auch wieder einige Frauen unter den neuen
Rekruten. Der Frauenanteil in der Feuerwehr Binningen liegt mit 13% über dem Kantonsdurchschnitt.
Nach einem gelungenen Start ins 2015 wird die Feuerwehr in ihrer bekannt zuverlässigen Art weitergeführt.

Quelle: Binninger Anzeiger 3/2015

Bilder
Zurück