Zurück
Hauptübung 2001
Schlussübung der Feuerwehr Binningen

Die Binninger Feuerwehr erhielt für den schnellen Einsatz bei einer unangemeldeten Alarmübung der Gebäudeversicherung die Note
«sehr gut».

Zur diesjähigen Schlussübung der Feuerwehr Binningen versammelten sich zahlreiche interessierte Zuschauer und geladene Gäste
am letzten Samstagnachmittag im Feuerwehrmagazin. Nach einem gemeinsamen, stärkenden Zvieri mit den Feuerwehrfrauen
und -männer dislozierten die Zuschauer und Gäste an die Hauptstrasse zur Metallbaufirma Fünfschilling AG.
Übungsannahme war dieses Jahr ein Feuer, ausgebrochen im hinteren Teil der Werkstatt, das starken Rauch entwickelte, der durch
die Treppenhäuser in das angebaute Wohnhaus drang. Eingeschlossene Personen im 2. und 3. Stock konnten das Treppenhaus
nicht mehr benutzen.
Schon kurz nach dem ausgelösten Alarm traf das erste Feuerwehrfahrzeug ein. Die erste Rettung, die Person im 2. Stock, konnte
sich mit einem Sprung in das aufgeblasene Sprungtuch retten. Für die Rettung der Person im 3. Stock musste die grosse Leiter ausgefahren
werden. Derweilen wurde der Werkstattbrand mit den 5 gelegten Schlauchleitungen bekämpft und gelöscht. Ein mit Atemschutzgeräten
versehener Trupp holte den sich noch in der Werkstatt befindlichen Arbeiter heraus. Mit dem aufgestellten Sturmlüfter
konnte die Werkstatt innert Minuten rauchfrei gemacht werden.
In der Übungskritik wurde der Einsatz der eingesetzten Feuerwehrleute gelobt, auch die raschen Rückmeldungen an den Einsatzleiter
nach ausgeführten Befehlen, wurde als gut befunden.
Während die Feuerwehr den Rückzug organisierte um im Magazin zu retablieren, wurden die Zuschauer und geladenen Gäste, um
die Wartezeit zu überbrücken, durch Gemeindeverwalter Bruno Gehrig zu einem Besuch ins Ortsmuseum eingeladen.
Traditionell wurde zum Abschluss der Übung im Feuerwehrmagazin die Beförderungen vorgenommen. Befördert wurden 4 Rekruten
zu Soldaten, 2 Soldaten zu Gefreiten und 3 Gefreite zu Korporalen.
Thomas Cadruvi, nach dem Rücktritt von FW-Kommandant Peter Helfer, wurde vom Gemeinderat vor einem halben Jahr zum neuen
Kommandanten gewählt und konnte jetzt durch Charles Simon, Gemeinderat und Vorsteher der Feuerwehr, zum Hauptmann befördert
werden. Gleichzeitig wurde auch Juri Toffol, sein Stellvertreter, zum Oberleutnant befördert.
Die Leitungen sind erstellt, die erste Rettung vollzogen.

Quelle: Binninger Anzeiger

Bilder
Zurück